Seit dem Sommer 2016 unterstützt der Jugendclub Courage e.V. im Rahmen der Initiative „Kurve Kriegen“ Oberhausener Kinder und Familien. In insgesamt 40 Kreispolizeibehörden und somit in über 300 beteiligten Kommunen fördert das Ministerium des Inneren diese kriminalpräventive Initiative und trägt so dazu bei, dass gefährdete Kinder und Jugendliche frühzeitig pädagogische Hilfen und Unterstützung erhalten. Angesprochen sind vor allem Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 15 Jahren, die in der Vergangenheit durch Straffälligkeiten auffielen. Mit den Betroffenen sowie deren Familien werden in vertrauensvoller Zusammenarbeit und auf freiwilliger Teilnahme basierend seitens unserer pädagogischen Fachkräfte individuelle Maßnahmen initiiert, so unter anderem…

  • Anti-Gewalttrainings
  • Sport- und Freizeitangebote
  • Lern- und Konzentrationshilfen
  • Präventive Familien- und Individualhilfen

Alle Angebote und Maßnahmen zielen darauf ab, ein Abgleiten der Teilnehmenden in eine „kriminelle Karriere“ frühzeitig zu verhindern, deren Handlungskompetenzen zu steigern und dadurch ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Ziel ist es, die individuelle Lebensperspektive der Kinder und ihrer Familien grundsätzlich zu verbessern.

Unsere Ansprechpartner für die Initiative „Kurve Kriegen“ sind:

Jan Gröppel
Tel.: 0176 43739589
j.groeppel@jugendclub-courage.de

Stephanie Mantaj
Tel.: 0176 43739584
s.mantaj@jugendclub-courage.de

Michael Kazmierski
Tel.: 0157 72159126
m.kazmierski@jugendclub-courage.de

Weitere Informationen findet man unter: www.kurvekriegen.nrw.de